Centrum für interaktives Marketing

Herzlich Willkommen auf der Webseite des Centrums für interaktives Marketing!

  • Portrait

    Im Januar 2002 wurde in Münster das Centrum für interaktives Marketing (CiM) gegründet, das als Einrichtung des Innovationskreis Marketing e. V. fungiert. Aufgabe des Forschungs-Centrums ist die Förderung von Forschung und Lehre auf dem Gebiet des interaktiven Marketing und Kundenmanagements.

    Insgesamt hat diese Initiative das Ziel, einen entscheidenden Beitrag zur Etablierung dieser Forschungsrichtung in der deutschsprachigen Marketingwissenschaft zu leisten. Wissenschaftlicher Leiter der Forschungsstelle ist Prof. Dr. Manfred Krafft. Dr. Mirja Kroschke koordiniert die Aufgaben des Centrums und arbeitet an verschiedenen Projekten mit.

    Neben theoretischer Forschung werden vor allem empirische Studien zu ausgewählten Bereichen durchgeführt. Dabei werden fortgeschrittene ökonometrische Analyseverfahren eingesetzt. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des CiM liegt auf der Konzeption, Weiterentwicklung und Betreuung von Vorlesungen und Seminaren mit Bezug zum interaktiven Marketing und Kundenmanagement am Institut für Marketing.

  • Publikationen

    Neue Veröffentlichung am IfM: „Permission Marketing in der Praxis“ erscheint als zweiter Band der Booklet-Reihe des Siegfried Vögele Instituts

    Im Rahmen der Reihe „Dialog-Marketing im digitalen Zeitalter“ veröffentlichte das Siegfried Vögele Institut (SVI) unter der Leitung von Prof. Hesse kürzlich den zweiten Band. Das Booklet mit dem Titel „Permission Marketing in der Praxis“ wurde von Professor Krafft, Laura Kristin Kraus und Christine Arden verfasst und baut auf den am IfM durchgeführten wissenschaftlichen Untersuchungen von Dr. Sebastian Saarbeck und Dr. Johannes Wissmann auf.

    Das Werk vermittelt einen Überblick über die Voraussetzungen, Gestaltungsmöglichkeiten und Erfolgsfaktoren des Permission Marketing. Dabei handelt es sich um ein Konzept, das durch die Nutzung  digitaler Marketing-Medien zunehmend an Bedeutung gewinnt: Das sogenannte Opt-in, die explizite Einwilligung der Kunden, ist für Unternehmen heutzutage unabdingbar, bevor sie Kunden mit persönlich zugeschnittenen Kommunikationsmaßnahmen kontaktieren dürfen. Trotz der zunehmenden Relevanz ist bislang wenig praxisnahe oder wissenschaftliche Literatur zum Permission Marketing erschienen.

    Thematisiert werden neben verschiedenen Ausgestaltungsoptionen für einzelne Dialog-Marketing-Medien, wie beispielsweise für E-Mail oder Mobile Marketing, die zu beachtenden rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland sowie im internationalen Rahmen.  In Anlehnung an die am IfM in Münster durchgeführten Studien werden außerdem verschiedene kundenbezogene Einfluss- sowie Erfolgsfaktoren aus Unternehmenssicht aufgezeigt. Zudem wird die Problematik der Rücknahme von Einwilligungen erläutert und häufige Gründe dafür beschrieben. Durch die anwendungsorientierte Ausrichtung bietet das Booklet ein umfangreiches Grundwissen für Praktiker auf dem Gebiet des Permission Marketing.

    Das Booklet kann auf der Homepage des SVI bestellt werden (http://www.sv-institut.de/dialogmarketing-studien/booklets-buecher/publikationen-detailansicht-booklets/permission-marketing-in-der-praxis.html). Einige Exemplare der ersten beiden Bände können in der Heribert Meffert Bibliothek eingesehen werden.

     

    Beiträge in referierten Zeitschriften


    Viswanathan, V., Tillmanns, S., Krafft, M., & Asselmann, D. (2018). Understanding the quality–quantity conundrum of customer referral programs: effects of contribution margin, extraversion, and opinion leadership. Journal of the Academy of Marketing Science2018(46/6), 1–25.

    Bues, M., Steiner, M., Stafflage, M., & Krafft, M. (2017). How Mobile In-Store Advertising Influences Purchase Intention: Value Drivers and Mediating Effects from a Consumer Perspective. Psychology — Marketing34(2), 157–174.

    Krafft, M., Arden, C., & Verhoef, P. C. (2017). Permission Marketing and Privacy Concerns — Why Do Customers (Not) Grant Permissions?. Journal of Interactive Marketing39(3), 39–54.

    Tillmanns, S., TerHofstede, F., Krafft, M., & Goetz, O. (2017). How to Separate the Wheat from the Chaff: Improved Variable Selection for New Customer Acquisition. Journal of Marketing81(2), 99–113.

    Bues, M., & Pixa, L. (2016). When, Why, and How Consumers Seek to Protect their Privacy. Marketing Review St. Gallen2016(2).

    Pick, D., Thomas, J., Tillmanns, S., & Krafft, M. (2016). Customer win-back: the role of attributions and perceptions in customers’ willingness to return. Journal of the Academy of Marketing Science44(2), 218–240.

    van Riel, A. C., Calabretta, G., Driessen, P. H., Hillebrand, B., Humphreys, A., Krafft, M., & Beckers, S. F. (2013). Consumer perceptions of service constellations: implications for service innovation. Journal of Service Management24(3), 314–329.

    Feld, S.; Frenzen, H.; Krafft, M.; Peters, K.; Verhoef, P. (2013): The Effect of Mailing Design Characteristics on Direct Mail Campaign Performance, International Journal of Research in Marketing, Vol. 30, S. 143-159.

    Krafft, M.; Reinartz, W.; Dellaert, B.; Kumar, V.; Varadarajan, R. (2011): Retailing Innovations in a Globalizing Retail Market Environment, Journal of Retailing, Vol. 87, S. 53-66.

    Ernst, H.; Hoyer, W. D.; Krafft, M.; Krieger, K. (2011): Customer Relationship Management and Company Performance - The Mediating Role of New Product Performance, Journal of the Academy of Marketing Science, Vol. 39 (2), S. 290-306.

    Verhoef, P. C.; Reinartz, W. J.; Krafft, M. (2010): Customer Engagement as a New Perspective in Customer Management, Journal of Service Research, Vol. 13 (3), S. 247-252.

    Hoyer, W. D.; Chandy, R.; Dorotic, M.; Krafft, M.; Singh, S. (2010): Consumer Co-Creation in New Product Development, Journal of Service Research, Vol. 13 (3), S. 283-296.

    Verhoef, P. C.; Venkatesan, R.; McAllister, L.; Malthouse, E. C.; Krafft, M.; Ganesan, S. (2010): CRM in Data Rich Multichannel Retailing Environments: A Review and Future Research Directions, Journal of Interactive Marketing, Vol. 24 (2), S. 121-137.

    Peters, K.; Frenzen, H.; Feld, S. (2007): Die Optimierung der Öffnungsquote von Direct-Mailings – Eine empirische Studie am Beispiel von Finanzdienstleistern, in ZfB Special Issue 3/2007, S. 143-170.

    Krafft, Manfred and Kay Peters (2005): Empirical Findings and Recent Trends of Direct Mailing Optimization, in: Marketing – Journal of Research and Management, Volume 1, No. 1, pp. 26 – 40.

    Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Direktmarketing und klassische Medien, State-of-the-Art in der Budgetallokation, in: Krafft, Manfred (Hrsg.): Perspektiven der Kommunikationspolitk (Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue 2/2005), S. 81 – 112.

    Elsner, Ralf, Manfred Kraft and Arnd Huchzermeier (2004): Optimizing RHENANIA’s Direct Marketing Business through Dynamic Multi-Level Modeling (DMLM) in a Multi-Catalog-Brand  Environment, in: Marketing Science, Vol. 23 (2004), No. 2, pp. 192 – 206.

    Krafft, Manfred; Ralf Elsner and Arnd Huchzermeier (2003): Optimizing Rhenania´s Mail-Order Business through Dynamic Multilevel Modeling (DMLM), in: Interfaces, Vol. 33, No. 1, 50 – 66.

    Arbeitspapiere des CIM


    Coughlan, A. T., Krafft, M., & Allendorf, J. F. (2016). Join, Stay, Leave: A Study of Direct-Selling Distributors. Kellogg School of Management, Northwestern University: Working Paper.

    Feld, S.; Peters, K. (2007): Die Optimierung der Öffnungsquote von Spenden-Mailings, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 14 (erscheint auch im Tagungsband zum 2. Wissenschaftlichen interdisziplinären Kongress für Dialogmarketing des Deutschen Direktmarketing Verbandes).

    Peters, K.; Frenzen, H.; Feld, S. (2007): Die Optimierung der Öffnungsquote von Direct-Mailings – Eine empirische Studie am Beispiel von Finanzdienstleistern, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 12.

    Rutsatz, Uwe, Manfred Krafft, Kay Peters and Hans-Jörgen Gudmundsson: Systematic New-Customer-Management in Direct Marketing, Work in Progress Report, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 11b.

    Rutsatz, Uwe, Manfred Krafft, Kay Peters und Hans-Jörgen Gudmundsson: Systematisches Neukundenmanagement im Direktmarketing, Work in Progress Report, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 11a.

    Frenzen, Heiko, Manfred Krafft und Kay Peters (2006): Direktmarketing auf Industriegüter-Märkten: Bestandsaufnahme, Forschungsfelder und methodische Anforderungen, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 10.

    Krafft, Manfred und Kay Peters (2005): Direktmarketing und klassische Medien: „State-of-the-Art“ in der Budgetallokation, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 9.

    Clement, Michel, Gregor Panten und Kay Peters (2005): Effiziente Kommunikation in Communities, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 8.

    Blockus, Marc-Oliver, Heiko Frenzen und Manfred Krafft (2005): Wirkungsanalyse von Mailing-aktivitäten: Konzeptionelle Grundlagen und erste empirische Befunde auf Basis des GfK Direct Marketing Panels, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 7.

    Krafft, Manfred and Kay Peters (2005): Empirical Findings and Recent Trends of Direct Mailing Optimization, Münster, Centrum für interaktives Marketing und Medienmanagement, Arbeitspapier Nr. 6.

    Beiträge in Sammelwerken


    Allendorf, J. F., Kroschke, M., & Krafft, M. (2018). Warenkorb-Abbrüche im Onlinehandel — Warum Shopper nicht zu Käufern werden und wie Unternehmen reagieren können. In Deutscher Dialogmarketing Verband e. V. (Ed.), Dialogmarketing Perspektiven 2017/2018 (pp. 101–116).

    Bijmolt, T. H., Krafft, M., Sese, F. J., & Viswanathan, V. (2018). Multi-Tier Loyalty Programs to Stimulate Customer Engagement. In Palmatier, R., Kumar, V., & Harmeling, C. (Eds.), Customer Engagement Marketing (pp. 119–139). Palgrave Macmillan.

    Götz, O., & Krafft, M. (2017). Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien. In Bruhn, M., & Homburg, C. (Eds.), Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM (9th ed., pp. 499–526). Wiesbaden: Gabler.

    Bosch, C. (2016). Multi-Level-Marketing: Empirische Studien zu Konsumentenverhalten und Abwanderung von Vertriebspartnern. In Krafft, M. (Ed.), Kundenmanagement — Electronic Commerce (p. 340). Springer Gabler.

    Götz, O., Hoyer, W. D., Krafft, M., & Reinartz, W. J. (2016). Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit. In Homburg, C. (Ed.), Kundenzufriedenheit: Konzepte — Methoden — Erfahrungen(9th ed., pp. 349–376). Springer Gabler.

    Stafflage, M. (2015). In-store Mobile Marketing-Kommunikation: Empirische Analysen von Determinanten aus Konsumentensicht. In Krafft, M. (Ed.), Kundenmanagement — Electronic Commerce (p. 336). Springer Gabler.

    Peters, K.; Verhoef,P. C. and M. Krafft (2015). Customer Acquisition Strategies: a Customer Equity Management Perspective, in V. Kumar and D. Shah (eds.). Handbook of Research on Customer Equity in Marketing. Cheltenham, Edward Elgar Publishing Ltd: 227-264.

    Fredebeul-Krein, Tobias and Manfred Krafft (2013). Koordinierter Einsatz von Direktmarketing und Verkaufsaußendienst im Business-to-Business-Kontext, in Lars Binckebanck, Ann-Kristin Hölter und Alexander Tiffert (eds.). Führung von Vertriebsorganisationen. Wiesbaden, Springer Gabler: 189-207.

    Götz, O. and M. Krafft (2013). Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien. Handbuch Kundenbindungsmanagment. M. Brun and C. Homburg. Wiesbaden, Springer, Gabler: 579-616.

    Saarbeck, S.; Krafft, M.; Bieber, B. (2012): Die Wirkung von Dialogmarketing auf die Markenwahrnehmung, in: Deutscher Dialogmarketing Verband e.V. (Hrsg.): Dialogmarketing Perspektiven 2011/2012, Tagungsband 6. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing, Springer Gabler, Wiesbaden, S. 11-35.

    Krafft, M.; Suwelack, T. (2012): Effects of Money-Back and Low-Price Guarantees on Consumer Behavior - State of the Art and Future Research Perspectives, in: A. Diamantopoulos, W. Fritz und L. Hildebrandt (Hrsg.):  Quantitative Marketing and Marketing Management: Marketing Models and Methods in Theory and Practice, 1. Aufl., Springer Gabler, Wiesbaden, S. 531-561.

    Krafft, M.; O. Götz, et al. (2012). Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit. Kundenzufriedenheit: Konzepte - Methoden - Erfahrungen. C. Homburg. Gabler, Wiesbaden, S. 369-394.

    Krafft, M.; Götz, O. (2011): Der Zusammenhang zwischen Kundennähe, Kundenzufriedenheit und Kundenbindung sowie deren Erfolgswirkungen, in: H. Hippner, B. Hubrich und K. D. Wilde (Hrsg.): Grundlagen des CRM - Strategie, Geschäftsprozesse und IT-Unterstützung, 3. Aufl., Gabler, Wiesbaden, S. 213-246.

    Götz, O.; Krafft, M. (2010): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: M. Bruhn and C. Homburg (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 7. Aufl., Gabler, Wiesbaden, S. 537-569.

    Krafft, M.; Naß, S. (2009): Ziele und Gestaltungen von Loyalitätsprogrammen im Handel, in: H. Schröder, R. Olbrich, P. Kenning and H. Evanschitzky (Hrsg.): Distribution und Handel in der Theorie und Praxis, Gabler, Wiesbaden, S. 379-407.

    Pick, D.; Krafft, M. (2009): Status quo des Rückgewinnungsmanagements, in: J. Link and F. Seidl (Hrsg.): Kundenabwanderung. Früherkennung - Prävention - Kundenrückgewinnung, Gabler, Wiesbaden, S. 119-141.

    Götz, O.; Hoyer, W. D.; Krafft, M.; Reinartz, W. (2008): Der Einsatz von Customer Relationship Management zur Steuerung von Kundenzufriedenheit, in: C. Homburg (Hrsg.): Kundenzufriedenheit: Konzepte, Methoden, Erfahrungen, 7. Aufl., Gabler, Wiesbaden, S. 375-397.

    Götz, O.; Krafft, M. (2008): Erfolgreiche Implementierung von CRM-Strategien, in: M. Bruhn and C. Homburg (Hrsg.): Handbuch Kundenbindungsmanagement: Strategien und Instrumente für ein erfolgreiches CRM, 6. Aufl., Gabler, Wiesbaden, S. 549-578.

    Mantrala, M. K.; Krafft, M.; Dong, B.; Raman, K. (2007): The CRM Process and the Banking Industry: Insights from Marketing Literature, in: V. Ravi (Hrsg.): Advances in Banking Technology and Management: Impact of ICT and CRM, IGI Global, Hershey, S. 159-185.

    Pick, D.; Krafft, M. (2007): Erklärungsbeitrag der Attributionstheorie für das Kundenmanagement im Handel, in: V. Trommsdorff (Hrsg.): Handelsforschung 2007, 21. Jg, Kohlhammer, Stuttgart, S. 343-359.

    Bücher und Herausgeberschriften


    Krafft, M. (Ed.) (2014). Kundenmanagement: Grundlagen — Strategien — Beispiele. Springer Gabler.

    Götz, O., Jensen, O., & Krafft, M. (Eds.) (2011). Kundenmanagement (1st ed.). Gabler Verlag. 

    Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Jürgen Höfling, Kay Peters and Diane Rinas (eds.) (2007): International Direct Marketing - Principles, Best Practices, Marketing Facts, Springer, Berlin et al.

    Krafft, Manfred und Jürgen Gerdes (Hrsg.) (2007): Direct Marketing, Gabler, Wiesbaden, (Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue 3).

    Krafft, Manfred (2007): Kundenbindung und Kundenwert, 2. Aufl., Physica, Heidelberg.

    Nießing, Daniel (2007): Kunden-werben-Kunden-Kampagnen - Eine empirische Analyse von Sender-Empfänger-Dyaden zur Gestaltung des Weiterempfehlungsmanagements, Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden.

    Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Klaus M. Knappik, Kay Peters und Diane Rinas (Hrsg.) (2006): Internationales Direktmarketing: Grundlagen, Best Practice, Marketingfakten, 2. Aufl., Gabler, Wiesbaden.

    Krafft, Manfred, Jürgen Hesse, Klaus M. Knappik, Kay Peters et Diane Rinas (Éd.) (2006): Le marketing direct international: Concepts, pratiques et chiffres clés, Pearson Education, Paris.

    Krafft, Manfred (Hrsg.) (2005): Perspektiven der Kommunikationspolitik, Gabler, Wiesbaden, (Zeitschrift für Betriebswirtschaft, Special Issue 2).

  • Forschungsberichte

  • ProTalent - Das WWU Stipendienprogramm

    ProTalent ist das Deutschlandstipendium der WWU Münster und richtet sich an alle Studierenden der Universität. Sowohl erfahrene Studierende mit bislang herausragenden Ergebnissen als auch StudienanfängerInnen, bei denen herausragende Studienleistungen erwartet werden können, sind herzlich willkommen. Neben der Anerkennung für in der Vergangenheit erbrachte Erfolge motiviert das Stipendium zu weiteren Spitzenleistungen. Darüber hinaus lassen sich durch finanzielle Freiräume beispielsweise ein Auslandssemester, die Belegung von fächervertiefenden Kursen über den normalen Lehrplan hinaus oder aber ehrenamtliche Engagements realisieren. Insgesamt wird so ein konzentriertes und erfolgreiches Hochschulstudium ermöglicht.

    Seit vielen Jahren unterstützt das Centrum für interaktives Marketing in diesem Rahmen jährlich zwei Stipendiaten. Somit werden junge, engagierte und talentierte Menschen gezielt frühzeitig gefördert.

  • Mitarbeiter

    Prof. Dr. Manfred Krafft 
    Wissenschaftlicher Direktor
    Telefon: +49 251 83-25025
    marketing@uni-muenster.de

    Dr. Mirja Kroschke
    Ansprechpartnerin & Koordinatorin CIM
    Telefon: +49 251 83-25019
    m.kroschke@uni-muenster.de

    Dipl.-Ing. Malgorzata Malinska
    Telefon: +49 251 83-25025
    Telefax: +49 251 83-25024
    malinska@uni-muenster.de

    Ehemalige Mitarbeiter:
    Prof. Dr. Kay Peters
    PD Dr. Sebastian Tillmanns
    Dr. Christine Arden
    Dr. Daniel Asselmann
    Dr. Kirsten Blacha
    Dr. Sebastian Feld
    Dr. Heiko Frenzen
    Dr. Daniel Nießing
    Dipl.-Kffr. Julika Reusse
    Dr. Sebastian Saarbeck
    Dr. Marcel Stafflage
    Dr. Johannes Wissmann

  • Kontakt

    Centrum für interaktives Marketing (CiM)
    Am Stadtgraben 13-15
    48143 Münster
    Telefon: +49 251 83-25025
    Telefax: +49 251 83-25024
    marketing@uni-muenster.de

    Das Centrum für interaktives Marketing befindet sich in den Räumen des Instituts für Marketing. Detaillierte Anreisebeschreibungen finden Sie hier.